Kleiner Ausflug nach Khao Rang Park und Aussichtspunkt


Heute kam Mai, die beste Freundin von Ayar vorbei und schlug vor, mit ihrem Bruder und dessen Freundin nach Phuket Stadt zu fahren und dort den Khao Rang Park zu besuchen.
Da ich noch nie dort war sagte ich auch zu und wir fuhren los.
Von Patong aus ist der Park in einer guten halben Stunde zu erreichen.
Er ist auf auf einem Hügel im Südwesten der Stadt, von wo man einen herrlichen Rundblick auf Phuket Stadt hat, sowie die angrenzenden Hügel.
 
Auch sieht man von da aus die mächtige Big Buddha Statue auf ihrem Hügel trohnen.
Der Park selbst ist dem Stadtgründer von Phuket gewidmet und es waren grad Vorbereitungen im Gange für ein Fest, den Stadtgründer betreffend.
Auf dem Weg zum Hügel gibt auch noch einen Tempel, den ich mir ein ander mal sicher auch noch anschauen werde.
Die Parkanlage ist ein Naherhohlungsgebiet wo man einige Restaurants, Spielplatz und auch einen Fitnesspark benutzen kann. Auch bei den Radfahrern ist der Hügel beliebt, denn wir haben einige von diesen Keuchern Bergauf überholt. Warum man sich das bei der Wärme antut, bleibt mir ein Rätsel.

Laut Aussagen von Mai gibt es anscheinend ganz neu auch ein Gruppe von Affen, die sich in dem Park ganz offensichtlich heimisch fühlt und sich prächtig vermehrt.
Wir haben ein gutes Dutzend Junge gezählt.

Sie leben hauptsächlich vom Durchwühlen der Müllcontainer, den Dingen, die sie auf oder um die Bäume finden aber auch vom klauen von Ständen.
Hoch im Kurs sind die Plastikbeutel mit je einer Portion Erdnüssen drin. Da führen die Standfrauen einen regelrechten Guerillakrieg gegen die dreisten Diebe. Und sie sind schnell.
Sie sitzen lange völlig unbeteiligt tuend in der Nähe des Standes und warten dann auf den richtigen Moment zum zuschlagen.
Dazu der Unschuldsblick und innerhalb von 3 Sekunden, wo die Verkäuferin mal kurz wegschaut um Geld zu kassieren, schaffen sie die 3 Meter Abstand zum Tisch, grapschen sich was sie kriegen können und sind gleich weg auf den nächsten Stahlträger oder Baum und plündern das, was sie flüchtend nicht grad wieder verloren haben.
Während die Verkäuferin mühsam die liegengelassenen Plastiksäckchen wieder einsammelt. Meist bleibt von geklauten 5 Beuteln mit Glück einer bei den Affen, den Rest lassen sie beim wegrennen meist fallen.
Wenn man schon mal hier ist, und es grad überall so schön geschmückt ist, muss man das natürlich nutzen und sofort mit dem Handy festhalten. Da wir nur mit zwei Scootern dahin fuhren, und wir zu fünft waren, liess ich die grosse Kamera zuhause. Aber mit dem Handy wurde es auch nicht schlecht oder? Hier Ayar (li), und Mai.
Weils so schön war, grad nochmal..

Hier alle, ausser mir...

Überall waren Blumegestecke zu finden. Zum Glück haben die Affen kein Interesse daran gezeigt. Wer weiss, wie lange die sonst überlebt hätten.

..und nochmal mit Phuket Schriftzug..

Ja, ich war dann auch mal drauf...

Dies ist das Wahrzeichen des Parks. Kurz nach dem Sonnenuntergang...

Kurze Zeit später, grad vor dem Eindunkeln. Die Gruppe übt noch für den Tanz, der hier offensichtlich an dem Anlass gezeigt werden soll.
Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Reise nach Phuket Saison 2018 / 2019 von Luzern nach Abu Dhabi

Die Reise nach Phuket Saison 2018 / 2019 von Abu Dhabi nach Phuket

Das Emirates national auto museum Abu Dhabi