weiter in Patong umschauen....

Jetzt wo ich wieder mobil bin, kann ich mich wieder frei bewegen und so kann die Tour beginnen, mich bei all meinen Bekannten zurück zu melden.
Patong Beach ist ein sehr schnell lebiger Ort, dessen Gesicht sich in wenigen Monaten manchmal radikal verändern kann.
Auch diesmal stellte ich beim durchfahren durch Patong fest, das ich schon mindestens zwei Dutzend neuer Gebäude gesehen habe, die es letzte Saison noch nicht gab, freies Land war oder erst ein Loch im Boden.
Hier zum Beispiel an der Strandstrasse entlang im Banana Walk Center das neu erstellte Pimnara Beauty Center. Da war letzte Saison noch frei Fläche mit einem kleinen Markt.

Gleich daneben das Wine connection Restaurant (da muss ich auch mal was essen) und darunter ganz neu der Patong Beach Club mit Bar und grossen Liegestühlen von wo aus man etwas erhöht über die Strasse an den Strand schauen kann. Leider wird auch hier die Steuer und die Servicecharge erst am Schluss auf die Rechnung gehauen, was ich eine Frechheit finde.
Hier noch die eigentliche Bar, komplett mit DJ und Lärmanlage...

Aber auch im Jungceylon Einkaufscenter hat sich einiges getan. Die ganze schöne Karte, die ich mir vom Big C Supermarkt (etwas zu vergleichen mit der Migros und flächenmässig etwa 2mal so gross wie der Länderpark in Stans auf 2 Stockwerken) im Kopf erstellt habe, für den Arsch. Die haben das gesamte Ladenlayout geändert und alles, wo ich vorher wusste wo ich es suchen muss, umgestellt. Die Chemikalien zum Beispiel sind vom oberen in den unteren Stocke gewandert, die Spielsachen kamen rauf. Haushaltsabteilung wurde grösser. Und elektrisches wurde auch irgendwo hin verschoben. Jetzt muss ich mich wieder wie beim ersten mal durch den ganzen Warendschungel kämpfen und alles neu suchen.
Aber zum Glück gibts noch die Tiefgarage, die noch so organisiert ist, wie ich sie verlassen habe.
Das ist etwas weniger als ein Fünftel der Tiefgarage der Abteilung normale Motorräder. Im Hintergrund sieht man den Eingang mit der Rolltreppe zum Center. So siehts von morgens bis Abends aus hier unten mit einem würzig schweren Duft von Abgasen bei einer Temperatur von weit über 30 Grad.

Aber die Sonderverkäufe in den vier Haupthallen sind geblieben. Fast wöchentlich gibt es eine Aktion entweder eines Ladens aus dem Center oder für ein bestimmtes Produkt, wie Koffer, Kleider oder Schuhe oder Badezeug. Aber auch schon Autos wurden hier zu Sonderkonditionen angeboten.
Als Tourist bekommt man ja die Steuer von 6% Prozent zurück, dazu gibts dann noch mal 5 % Touristenrabatt. Und das ganzjährig. Für Thailand zwar immer noch zu teuer, aber den Touristen gefällts.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Unpacking Quenox DV 216 LED Flächenleuchte

Let's go to the beach

Die Reise nach Phuket Saison 2018 / 2019 von Abu Dhabi nach Phuket