Unpacking Quenox DV 216 LED Flächenleuchte

2015 entschied ich mich, mein Studio endlich etwas weiter auszubauen und mich etwas mehr auf die Objektfotografie zu fokusieren.
Meine Anforderungen waren in erster Linie das es eine LED Flächen-Leuchte sein soll.
Dazu leicht, transportabel und natürlich hell genug.
Fündig wurde ich dann beim Onlinehandel Enjoy your camera dieser hatte eine LED Leuchte von Quenox im Sortiment, die mir zusagte und mit ca. 162.- CHF auch im Budget lag, weil ich mir ja insgesamt 3 Stück davon anschaffen wollte.
Leider ist dieses Produkt nicht mehr bei Enjoy your camera erhältlich. Aber ich bin sicher, das es sie noch anderswo in Sortimenten sind.
Also bestellt und bereits ein paar Tage später hatte ich dann meine drei Leuchten in der Post.


Der Inhalt ist gut verpackt und hat so einige Teile mit drin, die für Montage sehr hilfreich sind und nicht noch extra besorgt werden müssen. Es ist also möglich, gleich nach dem Auspacken mit den Leuchten loszulegen.

Die Leuchte hat, wie der Titel berschreibt, 216 LED's welche auf 100cm Abstand eine Helligkeit von 2400lux bieten.

Auf zwei Seiten des Gehäuses sind Coldshoe Anschlüsse platziert in denen ein 1/4" Gewinde aus Metall integriert ist. Man braucht keine Angst zu haben das das Gewinde gleich beim ersten mal befestigen ausgerissen wird oder zerbröselt.

 Auf den zwei anderen Seiten sind entsprechnden Coldshoeaufnahmen platziert, die es ermöglichen, die Flächenleuchte oder etwas anderes daran anzudocken. Auf diese Weise man kann die Leuchten auch kombinieren und daraus eine grössere Fläche generieren.


Anschlüsse und Energieversorgung
Im Lieferumfang ist ein Ladergerät sowie ein Akku die dem Standard vom Sony NP-System entsprechen.








Ebenfalls dabei ist ein Adapter, mit dem man die Leuchte auch mit 6xAA Batterien betreiben kann.


Die Aufnahme für den Akku rastet ein und kann mit einem Knopf wieder entsichert werden. Somit ist gewährleistet, das der Akku beim mobilen Einsatz, zum Beispiel als Videoleuchte auf einer Kamera nicht aus versehen herausfallen kann.





Auch ist es möglich, die Leuchte direkt mit Strom zu versorgen (7-12 Volt). Ein entsprechendes Netzteil ist aber im Lieferumfang nicht mit dabei. Kann aber im Handel mit den nötigen Daten einfach noch dazu gekauft werden. Im meinem Fall konnte ich die Netzteile von ehemaligen, externen Festplatten Gehäusen weiter verwenden.

Die Leuchte kann auch gedimmt werden und die Farbtemperatur lässt sich so zwischen 5500K und 6000K einstellen. Allerdings ist dieser Regler nicht gerade besonders präzise und macht dazwischen kleine Sprünge in der Helligkeit beim Einstellen. In der Praxis hat es mich bisher nicht gestört.

Zum Montieren auf einer Kamera oder auf Stativ wird eine Schiene mit einem Neigekopf dazu geliefert, dessen Teile ich schon fleissig auch anderweitig hervorragend verwenden konnte.

Zum Schluss sind im Paket noch 4 Abschirmklappen und je eine Diffusorblende (1x Orange, 1x weiss). Um die Diffusorblende zu montieren muss eine der beiden langen Abschirmklappen entfernt werden.

Insgesamt ist die Verarbeitung recht ordentlich und die Leuchten haben bei mir bis jetzt tadellos funktioniert. Als Fazit bekommt man für das Geld schon eine ganz brauchbare Lösung, die man breit einsetzen kann aber noch leicht genug ist, um sie auf einer Kamera zu montieren und damit sich frei zu bewegen.
Leider kann ich über die Akkudauer keine Aussagen machen, da ich sie bisher nicht verwendet habe.



Technische Details:
Farbtemperatur: 5500-6000 K einstellbar mittels Regler
Beleuchtungsstärke: ca.8900 Lux bei 50 cm, ca. 2400 Lux bei 100 cm Abstand
Leistung: 13,6 Watt
LEDs: 216
Stromversorgung: Sony NP-Akku (z.B. NP-F550, NP-F750 etc.),
Adapter für Mignonzellen,
Netzteil (separat im Fachhandel)
Masse: ca. 11,5 x 17,6 x 4 cm
Gewicht: ca. 280 g
Anschluss: für Standardblitzschuh, Zubehörschuh, 1/4 Zoll Außengewinde

Lieferumfang:
1 Videoleuchte,
1 Adapter für Standardblitzschuh,
1 Blitzschiene,
1 Li-Ion-Akku (entspricht Sony NP-F750),
1 Ladegerät,
1 Batteriepack für 6 Mignonzellen,
4 Abschirmklappen (2x kurz, 2x lang)
2 Diffusionsfilter (weiß, orange)
Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das Emirates national auto museum Abu Dhabi

Neue Virtual Reality Panorama online