Sommer 2014 Sozialversicherung

Nachdem nun der Schritt der Firmenregistrierung durchgemacht war, kam nun der Tanz mit der Sozialversicherung.
Die verlangte natürlich beinahe dieselben Unterlagen wie ich für die Firmenregistrierung schon mal eingereicht habe, aber die Büros scheinen nicht so wirklich miteinander zu reden. Egal. Ich muss da einfach mal durch, denn es braucht schon Nerven und vor allem Geduld.
Also die Infos nochmal eingereicht PLUS Fotos vom Büro selbst, also Innenaufnahmen. Dazu ein eingerichteter Arbeitsplatz mit Tisch und Stuhl, Computer und Drucker, sowie ein Firmenschild, das ich extra habe machen lassen müssen und über der Tür befestigen.
Auch hier hat mir die Anwaltskanzel wieder sehr geholfen und mir beigestanden.
Im weiteren muss ich nach Gesetz auch noch zwei Angestellte haben die mir die Anwaltskanzlei schon mal zur Verfügung gestellt hat.



Hier sieht man nun mein offzielles Firmenschild. Ich gehe mal davon aus, das es wirklich Andy A. Helbling Photography Co., Ltd. heisst und nicht: hier wohnt ein weiterer Depp der sein Glück versucht.
Auf jeden Fall wurden ausgerechnet mit der Machtübernahme des Militärs auch die Gesetze bei den Sozialversicherungen wieder verstärkt umgesetzt, was ich zwar befürworte aber ausgerechnet auch mich direkt betraf.
Das bedeutet das also ein Inspektor an der Firmenadresse auftaucht und überprüft, ob die Angaben auch tatsächlich stimmen.
Also ich wieder über Whatsapp und Line meine beste Freundin Ayar die zum Glück während meiner Abwesenheit die Wohnung bewohnt aktiviert und drum gebeten, wenn möglich da zu sein, wenn denn dieser Inspekteur vorbeikommt und alles anschaut.
Ayar hatte aber eine Riesenangst, sie könnte etwas Falsches sagen und ich die Zulassung nicht bekommen könnte. Das wollte sie mir nicht antun.
Daraufhin hat mein Anwalt eine Liste mit Fragen und den richtigen Antworten dazu geschrieben die sie dann dem Inspektor sagen könne. Dazu habe ich ihr auch gut zugeredet und Schlussendlich sagte sie dann dem Treffen mit dem Inspektor zu.
Anscheinend war sie fürchterlich nervös.
Es kam dann eine Frau Inspektorin vorbei, die schaute alles an, insbesondere ob die Adresse richtig ist, das Firmenschild angebracht usw.
Warum aber noch kein Fotoequipment zu sehen sei hat Ayar ehrlich geantwortet, das dies eben mit meiner Ankunft als ausfürhrender Direktor dann mit mir zusammen kommen würde.
So wie Ayar mir beschrieben hat, war die ganzen Angelegenheit wieder einmal heisser gekocht als sie wirklich war. Offensichtlich konnten die zwei gut miteinander reden und die Geschichte war nach knapp 15 Minuten bereits erledigt.
Weiter wird es gehen wenn ich nach meiner Ankunft mich mit JWS Consulting getroffen habe und meine Arbeitsbewilligung beantragt habe.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Unpacking Quenox DV 216 LED Flächenleuchte

Let's go to the beach

Die Reise nach Phuket Saison 2018 / 2019 von Abu Dhabi nach Phuket