Tsunami 2004, zehn Jahre danach

Immer am 26. Dezember wurde den rund 240`000 Opfern der Tsunami Katastrophe von 2004 gedacht.
Diesesmal jährt sich dieses unglaubliche Ereignis schon zum zehnten mal.
Wie immer fängt am 26. Dezember bereits frühmorgens, als die Welle über Thailands Küste fegte, zur rechten Uhrzeit die Zeremonie an, indem man in den Hotels, die direkt an der Küste sind, Blumen dem Meer übergibt.
Über den Tag hinweg sind vor allem in Khao Lak und an der ganzen Küste entlang Richtung Süden diverse Gedenkveranstaltungen im Gange wo dieses Jahr auch viele hohe, internationale Regierungsvertreter zugegen sind.
In Patong findet jeweils am Abend des 26. Dezembers dann eine Zeremonie statt, die sich "Light up Phuket" nennt. Ein Zeichen dafür, das man auch nach einer solchen fürchterlichen Katastrophe nicht aufgegeben hat.
Als Erinnerung für all die verlorenen Seelen, werden am Strand von Patong dann Kerzen im Sand in einer kleinen Grube versenkt. Für jede Kerze eine einzelne kleine Grube, meist vier eckig.
Patongs Schulen widerum gestalten dann aus Sand diverse Skulpturen, die sie dann mit zahllosen Kerzen bestücken.
Diesmal wurde im Loma-Park auch ganz gross dazu noch eine Zeremonie abgehalten mit verschiedenen mehr oder weniger wichtigen Leuten aus der Region und Regierung.
Hier ein paar Eindrücke davon.
Alle Fotos können auf meinen Onlineshop angeschaut oder heruntergeladen werden.












Nach zehn Jahren verblassen natürlich auch Erinnerungen. Viele der Kinder, die von ihrer Schule aus hier mitmachen, wissen nichts mehr davon, weil sie vielleicht noch jung waren oder noch gar nicht geboren. Für sie ist das einfach ein weiterer Anlass, den sie mitmachen müssen.
Bei den russischen Touristen, die damals ja noch kaum in Thailand zu finden waren, ist es bloss ein grosses Spektakel wo man mit dem Kinderwagen mitten durch die Skulpturen durch rollt und auch die zahllosen kleinen Gruben, wo die Kerzen schon drin vorbereitet sind, einfach wieder mit den Sandalen zuschüttet. Wenn des dunkel ist, muss man dann natürlich selbst mitten zwischen die Kerzen stehen um ein Selfie zu machen.
Aber ganz am Ende des Areals, sassen eine paar englische Damen im Sand, die ein Herz aus Kerzen geformt haben und Rosen in Mitte gelegt hatten.
Sie gedachten ihren Ehemännern, die ertrunken sind, als sie ihre Frauen retteten.......

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Unpacking Quenox DV 216 LED Flächenleuchte

Let's go to the beach

Die Reise nach Phuket Saison 2018 / 2019 von Abu Dhabi nach Phuket